Radfahren

Wer gerne in die Pedale tritt, der findet in der Region gut ausgebaute und nach einheitlichen Standards ausgeschilderte Radwege. Die Auswahl umfasst Abschnitte internationaler Routen wie Berlin – Kopenhagen, historische Verbindungen wie die Königin-Luise-Route oder landesweite Strecken wie die Tour Brandenburg sowie den Havel-Radweg.

Tagesausflügler sind auf den Kleeblatt-Routen rund um Zehdenick oder auf Rundkursen, beispielsweise um den Stechlinsee richtig.

Das Gebiet des Fürstenberger Seenlandes verfügt über ein weites, sehr gut ausgebautes Radwegenetz, auf dem auch auf einigen Teilabschnitten das Skaten möglich ist. Die meisten Radwege sind für den Autoverkehr gesperrt. Viele Rundkurse bieten sich an.

Für kleinere Touren bietet sich der Weihnachtsmann-Radweg an, der Himmelpfort mit dem Uckermärkischen-Radrundweg in Lychen verbindet. Naturbelassene Wege führen als Rundkurse beispielsweise um den Sidowsee oder Haussee.

Bitte informieren Sie sich vorab über die Bodenbeschaffenheit. Manche Wege sind bei schlechter Witterung nur bedingt zu empfehlen.

Vom Mountainbike bis zum Elektrofahrrad reicht das Angebot an Ausleihmöglichkeiten.

Bahnreisende finden im Regionalexpress 5 mit Halt in Gransee, Dannenwalde und Fürstenberg/Havel oder in der Regionalbahn RB 12 (Bergsdorf, Zehdenick) Fahrradabteile.

Für Tourenvorschläge und weitere Tipps sowie Verleihstationen stehen die Mitarbeiterinnen in den Tourist-Informationen gerne zur Verfügung

Eine Auswahl an Karten finden Sie in unserem Online-Shop